UViD e.V. UViD e.V.

Tipps für Vermieter bei der Mietersuche

img

Ein Immobilienbesitzer der seine Wohnung vermietet, wird ab und zu damit konfrontiert, dass der Mieter diese kündigt und er einen neuen passenden Mieter finden muss. Kapitalanleger, die sich mit dieser Tätigkeit nicht beschäftigen möchten, übertragen die Neuvermietung meist an einen ortsansässigen professionellen Makler ihres Vertrauens.

Vor allem bei einer Wohnimmobilie sollte man bei der Neuvermietung die Mieterauswahl nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ist der Mieter erst mal in der Wohnung eingezogen, wird der Vermieter in Schwierigkeiten geraten, sollte der Mieter seinen Verpflichtungen nicht nachkommen. Mit folgenden Tipps wird dieses Risiko vermindert:

  • Marktgerechter Mietzins: Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis der Wohnung werden Vermieter mit dem Mieter wahrscheinlich keine Probleme haben.
  • Zeit für Einzeltermine, bei denen man die einzelnen Mietinteressenten kennen lernen kann.Nach jedem Termin Notizen zu den jeweiligen Interessenten machen, um sich später besser an sie erinnern zu können.
  • Selbstauskunftsformular ausfüllen lassen oder den Interessenten darum, dieses spätestens am nächsten Tag per Mail zu schicken.
  • Überprüfung der Eckdaten auf dem Selbstauskunftsformular, zum Beispiel indem man sich die entsprechenden Gehaltsnachweise vom Mietinteressenten zeigen beziehungsweise per Mail zuschicken lässt.
  • Verwendung eines Mietvertragsformulars welches sich rechtlich auf dem neuesten Stand befindet und alle relevanten Zusätze berücksichtigt.
  • Kautionseingang bis spätestens zum Übergabetermin, bevor Sie die Schlüssel und das Wohnungsgeberformular an den Mieter überreicht werden. (sw)
  • Quelle: Immocompact

    UViD e.V.

    Weitere Beiträge die Sie auch interessieren könnten

    UViD e.V.

    Weitere beiträge

    UViD e.V.